Header Bild Blog Kinderzeichnungen
Flügelschlag
Das #ECHTINAKINDERGARTEN Blog
24
Apr 2020

Kita-Schließungen seit 17.03.: Informationen für Eltern

Der Berliner Senat hat verschärfte Sicherheitsmaßnahmen beschlossen, um die Ausbreitung des sogenannten Coronavirus SARS-CoV-2 einzudämmen.

Dazu gehört, dass seit dem 17. März 2020 sämtliche Kitas, Kindergärten und Schulen in Berlin vorübergehend geschlossen sind. Auch alle Häuser von INA.KINDER.GARTEN und INA.KINDER.GARTEN Berlin müssen ihren Normalbetrieb einstellen. Diese Vorsorgeregelung gilt bis auf Weiteres.

Notbetreuung auch bei INA.KINDER.GARTEN

Für Eltern, die in bestimmten Berufsgruppen arbeiten und die keine andere Betreuungsmöglichkeit einrichten können, gibt es eine Notbetreuung ihrer Kinder.

Grundsätzlich gilt: Die häusliche Betreuung hat Vorrang. Sofern eine Möglichkeit zur häuslichen Betreuung besteht, gibt es keinen Anspruch auf Notbetreuung.

Die Notbetreuung können Eltern beantragen, die in sogenannten systemrelevanten Berufen arbeiten. Eine aktuelle Liste dieser Berufe finden Sie auf berlin.de. Auch Alleinerziehende können eine Notbetreuung für ihre Kinder erhalten, wenn keine andere Betreuungsmöglichkeit zur Verfügung steht. Für die Notbetreuung muss eine Selbsterklärung der Eltern gemäß Vorlage der Senatsverwaltung ausgefüllt werden. Diesen Antrag benötigen wir einen Tag vor dem gewünschten Betreuungsbeginn.

Natürlich stehen wir Ihnen für konkrete Anfragen zur Notbetreuung bestmöglich zur Verfügung. Sollte uns ein Infektionsfall bekannt werden, der in Zusammenhang mit einer unserer Einrichtungen steht, werden wir betroffene Familien umgehend informieren. Bitte sehen Sie von allgemeinen Rückfragen ab und nutzen Sie die oben verlinkten Informationsangebote der Medien und andere seriöse Quellen.

Notwendige Vorsichtsmaßnahme

Die vorliegende Datenlage zeigt, dass die Symptomatik von COVID-19 bei Kindern deutlich geringer ausgeprägt ist als bei Erwachsenen. Sie können das Virus aber weitergeben – auch an gefährdete oder ältere Menschen, beispielsweise Großeltern. Bitte beachten Sie entsprechende Informationen der Behörden. Vor diesem Hintergrund sehen wir die vorübergehenden Kita-Schließungen als geeignete Präventivmaßnahme und hoffen, bald zum Regelbetrieb zurückzukehren.